Willkommen auf Weltmeisterschaft.net
Zum 24. Mal wird die Handball Weltmeisterschaft 2015 ausgetragen. Zwischen dem 15. Januar und 1. Februar reisen Nationalmannschaften in das gastgebende Land Katar, wo in drei verschiedenen Hallen gespielt wird. Das Eröffnungsspiel findet zwischen den Gastgeber-Handballern Katar gegen Brasilien den Auftakt gibt und verspricht bereits in der Vorrunde spannend zu werden. Doch wie steht es um die deutsche Nationalmannschaft? Haben sie eine Chance, in Katar zu punkten und sogar den Weltmeistertitel mit nach Hause zu nehmen? Experten sehen das eher kritisch, zumal die Gegner teilweise weitaus längere Erfolgslisten aufzuweisen haben. Auch das Thema Sportwetten kommt dank der zahlreichen online Buchmacher nicht zu kurz.
Der beste Wettbonus zur WM 2014
Rang
Buchmacher
Bonus
Bewertung
Testbericht
Bonus Holen!
1
Bet365
100% bis zu 100€
2
Ladbrokes
50% bis zu 300€
3
Betvictor
100% bis zu 100€
4
Sportingbet
50% bis zu 250€
bet365
Informationen zur Handball WM 2015

Handball Weltmeisterschaft 2015 - Mannschaften, Spielorte und geplante Spiele

Die Vorrunden-Spiele der A- und B-Gruppen finden in allen drei Hallen in und um Katar statt. Die C-Gruppen der Vorrunden spielen in den Duhail Sports Halle sowie der Arena Ali Bin Hamad Al Attiya. Die Lusail Multipurpose Hall Platz bietet Platz für rund 15.000 Zuschauer, in der Ali Bin Hamad Al Attiya Arenasind Kapazitäten für 7.000 Handballer-Fans vorhanden und die Duhail Sports Hall fasst 5.500 Gäste. Die deutschen Handballer spielen in der D-Gruppe und sind bei ihren Spielen in den Lusail Multipurpose beziehungsweise der bzw. der Duhail Sports Hallen zu finden. In den Vorrunden spielen insgesamt vier Sechsergruppen. Wer in den einzelnen Gruppen die Plätze eins bis vier belegt, qualifiziert sich für die Finalrunden. Für die verbleibenden fünften und sechsten Vorrunden-Plätze wird im Presidents Cup um die die Gesamtplätze 17 bis 24 gespielt.Im Kampf um den Weltmeistertitel gelangen die besten vier Teams in das Achtelfinale, wo die Gruppengewinner auf die Gruppenvierten treffen sowie die zweitbeste Gruppen gegen die Gruppendritten spielen. Es folgen das Viertel- und Halbfinale, wo bereits der Bronzegewinner festgemacht wird. Wer das Finale erreicht, spielt um Platz zwei und den Weltmeistertitel. Es sind 24 Nationalmannschaften als Teilnehmer registriert. Unter den automatisch qualifizierten Teams befinden sich Spanien als Titelverteidiger und das Team Katar als das gastgebende Land. Deutschland hingegen qualifizierte sich nicht für die Handball Weltmeisterschaft 2015, sondern gelang durch die Wildcard an die Teilnahme. Laut Spielplan haben sich die deutschen Nationalspieler in der Gruppe-D bei der Handball Weltmeisterschaft 2015 gegen die Teams aus Saudi-Arabien, Argentinien, Polen, Dänemark und Russland zu beweisen. Als erstes Spiel der Handball Weltmeisterschaft 2015 ist für die deutsche Nationalmannschaft am Freitag das Spiel gegen Polen angesetzt. Schon hier spricht Trainer Sigurdsson über starke Gegner, die von seinem Kader-Team bezwungen werden müssen. Für die unterschiedlichen Positionen stehen für das Tor Carsten Lichtlein vom VfL Gummersbach, Silvio Heinevetter vom "Füchse Berlin", Andreas Wolff vom HSG Wetzlar zu Verfügung. Für Linksaußen können Uwe Gensheimer vom Verein "Rhein-Neckar Löwen", Matthias Musche vom SC Magdeburg eingesetzt werden.Im Rückraum links können Paul Drux vom "Füchse Berlin", Finn Lemke vom TBV Lemgo, Stefan Kneer der Rhein-Neckar Löwen spielen, während für den Rückraum Mitte Martin Strobel vom HBW Balingen-Weilstetten und Tim Kneule aus dem Team "Frisch Auf Göppingen" im Kader sind. Steffen Weinhold vom THW Kiel, Michael Müller vom MT Melsungen und Jens Schöngarth vom TuS N-Lübbecke sind Spieler für den Rückraum links und für Rechtsaußen stehen Patrick Groetzki der Rhein-Neckar Löwen sowie Johannes Sellin vom MT Melsungen bei der Handball Weltmeisterschaft 2015 zur Auswahl. Ein Einsatz von Patrick Wiencek vom THW Kiel, Hendrik Pekeler vom TBV Lemgo sowie Erik Schmidt vom TSG Ludwigshafen-Friesenheim und Jacob Heinl von der SG Flensburg-Handewitt ist für den Kreis geplant.

Favoriten bei der Handball Weltmeisterschaft 2015

Vor allem das spanische Team gilt in Katar als Weltmeister-Titelverteidiger als einer der Favoriten. Der Ex-Weltmeister-Trainer Valero Rivera empfiehlt dem spanischen Kader kompakt defensiv zu spielen, damit durch blitzschnelle Gegenstöße einfache Tore zu machen sind. Aber auch Frankreich zeigte sich in der Vergangenheit immer wieder als ein starker Gegner, dem als derzeitiger Europameister und Olympiasieger mit spielerischer Überlegenheit trotz Ausfall ihres Top-Spielers Luc Abalo hohe Chancen auf Gold eingeräumt werden. Der erfolgreiche Trainer Claude Onesta glaubt fest an den französischen National-Kader und den Sieg der Handball Weltmeisterschaft 2015.Falls nicht Frankreich oder Spanien mit dem Weltmeisterpokal der Handball Weltmeisterschaft 2015 heimreisen sollten, so wird der Sieger dennoch sicherlich aus Europa stammen, denn auch Dänemark und Kroatien zählen den weiteren Top-Weltmeisteranwärtern. Als nicht-europäische Länder sind lediglich die Handballer-Teams aus Katar und Tunesien auf der Handball Weltmeisterschaft 2015 Vorort. Hier liegen die Vermutungen von Experten, dass sie vermutlich nicht über das Achtelfinale hinauskommen werden, auch wenn das katarische Team nicht wirklich aus eigenen Landsleuten des Emirats besteht. Im katarischen Kader befinden sich acht Spieler, die ursprünglich anderer Nationalität waren. Diese haben sich als absolute Profis in der Vergangenheit erwiesen und sind nun extra für die Handball Weltmeisterschaft 2015 eingebürgert worden. Bereits im letzten Jahr hatte der Gastgeber ihnen die Qualifikation zu den Meisterschaften in Asien zu verdanken. Zur Handball Weltmeisterschaft 2015 bleibt abzuwarten, ob die angeworbenen Handballer-Profis auch hier gut miteinander harmonieren und inwiefern sich dadurch die Chancen erhöhen, auch über das Achtelfinale hinaus zu spielen. Seit August letzten Jahres trainieren sie auf diese WM.Allerdings sehen die Prognosen für Russland sowie Slowenien auch nicht so erfolgversprechend aus und sind nicht unter den ersten zehn Plätzen zu erwarten. Die Vermutung, dass Chile und Brasilien maximal das Achtelfinale erreichen werden, sind ebenfalls unter den Kennern weit verbreitet. Doch wird das Spiel von den Brasilianern von einer enormer Disziplin begleitet sein. Dies in Verbindung mit wurfstarken Spielern könnte bei der Handball Weltmeisterschaft 2015 durchaus für Überraschungen sorgen.

Chancen und Strategien der deutschen Nationalspieler bei der Handball Weltmeisterschaft 2015

Nachdem von der 28-Spielernamen Liste zur Nominierung des National-Kaders für die Handball Weltmeisterschaft 2015 19 Spieler heraussortiert wurden, haben diese 19 Nationalspieler nur wenige Tage nach Weihnachten In Frankfurt am Main mit ihrem gemeinsamen Training begonnen. Der Bundestrainer Sigurdsson ist zuversichtlich, aus den 19 Spielern die 16 Besten für die WM-Spiele in Katar zu ermitteln, wenngleich jeder der 19 Spieler seine Qualifikation bereits mehrfach unter Beweis stellte. Er äußerte sich darüber, dass er es noch offen lässt, wer als Feldspieler eingesetzt wird und zeigt sich beruhigt, zu wissen, dass er hoch motivierte Ersatzspieler bei Bedarf jederzeit ins Spiel bringen kann, um so notfalls das Tempo und die Spielkraft an den Gegner anpassen zu können. Aus den maximal erlaubten 16 Spielern wird er das jeweilige Team immer wieder neu positionieren und die Spielerformation erst kurzfristig bekannt geben. Damit verspricht er sich nicht nur Ruhepausen für einzelne Spieler, sondern vor allem aber, dass die Gegner ihre Aufstellung nicht langfristig in Anlehnung an die deutschen Spieler vornehmen können. So rechnet der Bundestrainer Sigurdsson mit einem gelegentlichen Überraschungseffekt, auf den sich die Gegner nicht langfristig vorbereiten können.Aber dennoch zählt deutsche Nationalmannschaft unter den Experten ebenso, wie unter den Fans nicht zu den Top-Favoriten, zumal sie nicht durch Qualifikation zur Handball Weltmeisterschaft 2015 gelangten, sondern rein Dank der Wildcard. Dennoch kann gehofft werden, nachdem sie in bei den Spielen gegen Tschechien und die Isländer ein starkes Potenzial zeigten, das sie bei gleicher Spieltaktik und Leistung durchaus über das Achtelfinale hinaus bringen kann. Vom 4. bis 5. Januar fanden in Reykjavik zwei Länderspiele statt, bei denen die deutschen Handballer ihre gute Vorbereitung auf die Handball Weltmeisterschaft 2015 bereits demonstrieren konnten. Aber bereits das erste Spiel gegen Polen kann diese Hoffnung ankratzen. Auch mit Dänemark, den WM-Vizemeister 2013 als Gegner sowie die Russen als dreifachen Titelgewinner werden es innerhalb der Gruppe den deutschen nicht einfach machen. Aber das Team ist zuversichtlich und glaubt fest daran, das Achtelfinale zu erreichen. Ihr Ziel ist es, dort unter die ersten drei Plätze zu kommen, damit sie im Achtelfinale Frankreich aus dem Weg gehen können, dessem Team sie skeptisch gegenüberstehen. Die Siege gegen Russland, Argentinien und Saudi Arabien wären machbar, während diese gegen Polen und Dänemark eher eine Überraschung seien. Im Achtelfinale sieht sich der deutsche Kader ebenfalls in der Lage, gegen Schweden, Island oder Tschechien zu gewinnen. Letztendlich setzt sich der Bundestrainer Dagur Sigurdsson das Ziel, mindestens unter die ersten Achtpaltzierten bei der handball Weltmeisterschaft 2015 kommen zu können. Dies würde dem deutschen Team die Möglichkeit geben, zu den nächsten Olympisschen Spiele reisen zu können.

Spieleraufstellung des deutschen Kaders für die Handball Weltmeisterschaft 2015

Bundestrainer Dagur Sigurdsson setzt auf verschiedene Strategien. Er nimmt 19 Spieler mit nach Katar und wird erst kurz vor WM-Beginn sich auf die Streichung von 3 Spielern festlegen. Ebenso will er bei den einzelnen Spielen verfahren, wo er ebenfalls erst wenige Stunden vor jedem Spiel entscheidet, wieviele und welche Spieler er auf das Feld schicken wird. Dagur Sigurdsson hat eine Nationalmannschaft, die eigentlich eine gute Mischung aus erfahrenen "alten Hasen" und flinken Jungspunden zusammengesetzt ist. Dies könnte dem Team den Vorteil schaffen, der sie flexibel und schnell auf jede Situation reagieren lässt. Allerdings fehlt der Top-Spieler Michael Kraus, der nach einer Oberschenkel-Verletzung pausieren muss und dem Nationalteam während der WM 2015 nicht angehören kann.Auch setzt Dagur Sigurdsson bei der Handball Weltmeisterschaft 2015 auf die Defensive. Den Spielplan über die einzelnen Positionen will der Bundestrainer für den deutschen WM-Kader nicht frühzeitig festlegen. Aber eine mögliche Aufstellung der sechs aktiven Feldspielern plus Torwart, könnte intelligent aufgebaut werden, indem sich erfahrende Spieler mit junger Dynamik verbindet. Das könnte zum Beispiel eine Zusammenstellung sein, wie Tor: Carsten Lichtlein vom VfL Gummersbach Linksaußen: Matthias Musche (SC Magdeburg) Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin) Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen) Rückraum rechts: Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke) Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen) Kreis: Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)